Reiki  für Tiere - universelle Lebensenergie nach Mikao Usui


Bei Reiki handelt es sich um eine sehr alte fernöstliche Form der Energiearbeit.

 

Man kann sie nicht nur beim Menschen, sondern gerade auch bei Tieren anwenden, da Tiere nicht voreingenommen sind und sich gerne auf diese Energiearbeit einlassen, welche die Selbstheilungskräfte des Organismus auf sanfte Art und Weise anregt und das Immunsystem stärkt.

 

Die meisten Tiere entspannen sehr schnell und genießen die "Behandlung", da sie bei der Reikibehandlung energetisch aufladen können und auf allen Ebenen von dieser Energie profitieren können.

 

Reiki kann mit allen Therapiemethoden unterstützend kombiniert werden - es kann bei akuten und chronischen Erkrankungen helfen sowie gerade bei Verhaltensproblemen, Aggressionen oder Ängsten eingesetzt werden.

 

Gerade auch bei Altersbeschwerden kann das allgemeine Wohlbefinden durch Reiki verbessert werden.

 

Während der Behandlung drehen sich viele Tiere unter den behandelnden Händen in die für sie "beste" Position oder wenden sich ab, sobald sie ihre Energiereserven aufgefüllt haben und die Behandlung beenden möchten.

 

Es kann auch vorkommen, dass Tiere eine Reikibehandlung ablehnen. Diese "Entscheidung" muss der Reiki-Meister erkennen und akzeptieren können. Man sollte auf gar keinen Fall eine Behandlung erzwingen wollen, diese wäre zum Scheitern verurteilt.